18.06.2012
Elektromobilität – Hype oder Zukunft? Expertentalk zur Entwicklung der Elektromobilität in Deutschland

Die Teilnehmer des Expertentalks (v.l.n.r.): Prof. Klaus J. Beckmann (difu), Sabine Nallinger (MVG), Arno Makowsky (Abendzeitung), Volker Blandow (TÜV SÜD), Prof. Gernot Spiegelberg (Siemens), Horst Mentz (LH München), Matthias Altmann (Ludwig Bölkow-Systemtechnik)

Die Welt von morgen wird in weiten Bereichen elektromobil sein. Neue Antriebs- und Verkehrssysteme werden unsere Mobilität intelligent unterstützen. Den aktuellen Stand der Entwicklung diskutierten die Teilnehmer des Expertentalks „Elektromobilität – Hype oder Zukunft?“ in der Münchner Messestadt. Anlässlich der Sonderausstel-lung „Alles in Bewegung – Zukunft E-Mobilität“ waren dazu auf Initia-tive von Union Investment gemeinsam mit der Europäischen Metro-polregion München namhafte Pioniere und Experten der Elektromobilität eingeladen.

Aus unterschiedlichen Blickwinkeln formulierten Stadt- und Verkehrsplaner, Energiespezialisten und Produktentwickler die Chancen und Herausforderungen einer neuen vernetzten Mobilität und Energieversorgung mit erneuerbarer Energie.

Prof. Klaus J. Beckmann, Leiter des Deutschen Instituts für Urbanistik, plädierte für neue erweitere Verkehrsangebote: für Carsharing
und elektrische Leihfahrzeuge, zugeschnitten auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen und eingebettet in neue Mobilitätsdienste – auch des Wohnungsbaues.

„Wir brauchen in unseren Städten ein vernünftiges Miteinander aller Verkehrsteilnehmer, aber keinen zusätzlichen Verkehr. Elektromobilität gibt uns eine weitere Chance, die Innenstädte lärm- und abgas-freier zu entwickeln – u.a. im Wirtschaftsverkehr mit elektrischen Fuhrparks von Unternehmen und Kommunen“, so Horst Mentz, Leiter der Verkehrs-
planung der Stadt München.

Die langfristige Ablösung von Verbrennungsmotoren durch effizientere Elektromotoren prognostizierte Horst Blandow, Head of eMobility des TÜV SÜD, aufgrund hoher Ölpreise und scharfer Emissionsauflagen.

Einen Beitrag zur Energiewende erwartete Matthias Altmann, Senior Consultant von Ludwig-Bölkow-Systemtechnik, von neuen Elektrofahrzeugen als dezentralen Zwischenspeichern und sprach von einem Vorurteil, Elektromobilität nicht auf dem Land nutzen zu können.

Sabine Nallinger forderte als Vertreterin der Münchner Verkehrs-gesellschaft intelligente Finanzierungskonzepte für die Entwicklung einer nachhaltigen verbrauchergerechten Elektromobilität, aber auch die Einrichtung von Null-Emissionszonen in den Innenstädten.

Elektromobilität als intelligenten Service zu entwickeln, empfahl Prof. Gernot Spiegelberg, der Leiter der Konzeptentwicklung Elektro-mobilität von Siemens Corporate Technology. „Wir müssen Elektroautos als Serviceleistung verstehen – und dazu entsprechende Mobilitäts- und Businessmodelle entwickeln.“

Philip La Pierre, Head of Investment and Asset Management Germany von Union Investment, plädierte für einen Ausbau der Ladeinfrastruktur in vorhandenen und zukünftigen Immobilien. Das Bereitstellen einer entsprechenden Infrastruktur auch in nicht-öffentlichen Flächen würde im Zuge der Entwicklung des E-Mobilität-Marktes an Bedeutung gewinnen.

Einigkeit - auch im Publikum - herrschte darüber, dass Elektromobilität zukünftig sichtbarer gemacht werden müsse, im Straßenbild wie in der öffentlichen Diskussion. Moderiert wurde der Expertentalk von AZ-Chefredakteur Arno Makowsky.

Die von Union Investment initiierte Sonderausstellung „Alles in Bewegung – Zukunft E-Mobilität“ läuft noch bis 23. Juni 2012 in den Münchner Riem Arcaden. Informationen zur Ausstellung unter www.riem-arcaden.de.

Das StadtQuartier Riem Arcaden ist mit seinem Einkaufszentrum lebendiger Kern des nachhaltig entwickelten und mehrfach ausgezeichneten neuen Stadtteils im Münchner Osten. Es gehört zum Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland.

Union Investment initiiert als nachhaltiger Investor in der Immobilienbranche auch die breite Diskussion um Fragen der nachhaltigen Entwicklung.

Pressekontakt:
Union Investment Real Estate GmbH
Dr. Susanne Kaschub
Pressesprecherin
Immobilien Marketing, Kommunikation
Valentinskamp 70 / EMPORIO
20355 Hamburg
Tel. 040 / 34919-4139, Fax: -5139
eMail: susanne.kaschub(at)union-investment.de
Internet: www.union-investment.de/realestate; www.riem-arcaden.de

Dr.Rufolph Huber
Media Professionals
Provinostr. 2
86153 Augsburg
Tel. 0821 / 5697550, Fax 0821-5697551
eMail: dr.rudolph.huber@t-online.de